Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Detailansicht
Detailansicht
<- Zurück zu: Neuigkeiten

Beratung "mit der Pistole auf der Brust"?

Aug 2017 17

Wie geht es eigentlich Menschen heute, die einmal von Kock + Voeste beraten wurden?

Das haben wir Jan Svensson, Zahnarzt in Schwäbisch Hall, gefragt und folgende Antworten erhalten:

Herr Svensson, wie kam es zur Beauftragung von Kock + Voeste?
Meine Frau und ich haben Kock + Voeste im Jahr 2009, wie sagt man so schön, „mit der Pistole auf der Brust“ kennengelernt. Unsere Praxis war in eine finanzielle Krise geraten. Die Bank verlangte eine betriebswirtschaftliche Beratung, was uns ganz und gar nicht gefiel. Wir standen aber mit dem Rücken zur Wand und mussten. So trafen wir auf Kock + Voeste.  

Wie haben Sie die Beratung erlebt? 

Schon im ersten Gespräch spürten wir, dass wir entgegen unserer Erwartung menschlich wertgeschätzt werden; dass wir für Kock + Voeste nicht nur eine Zahl sind, sondern ganz individuell und persönlich beraten werden.

In dieser wirtschaftlich schwierigen Lage, in der wir uns 2009 befanden, zeigte uns Kock + Voeste neue Gestaltungsmöglichkeiten und Wege auf. Das war so, als wenn man in seinem Haus plötzlich neue, helle Räume entdeckt. Wir haben unseren Optimismus und unsere Lebensfreude wiedergewonnen und neue Visionen entwickelt. Kock + Voeste hat uns auch nicht einfach ein Rezept verordnet und gesagt, „so und so musst du das jetzt machen“, sondern ist jeden Schritt mit uns gemeinsam gegangen.

Immer wurde unser Einverständnis abgefragt: „Wenn Sie einverstanden sind, Herr Dr. Svensson, dann können wir jetzt so und so vorgehen.“ Und das geschah dann, exakt wie besprochen.
Dabei behielt Kock + Voeste den Gesamtüberblick und versorgte alle im Prozess Beteiligten ganz transparent und lückenlos mit Informationen, sodass jeder jederzeit wirklich orientiert war. Kock + Voeste hat uns den Weg gebahnt und selbst komplex Verworrenes fand gute Lösungen. Wir fühlten uns bestens aufgehoben und wurden immer so, wie wir es brauchten, begleitet.


Wie geht es Ihnen heute?
Die Krise haben wir dank Kock + Voeste längst überwunden, und heute freuen wir uns über unseren Praxiserfolg. Das anfängliche Gefühl, durch die Beratung „die Pistole auf der Brust“ zu haben, hat sich komplett gewandelt: Wir genießen jede Minute. Es ist großartig, eine Firma hinter sich zu haben, die qualitativ hochwertig agiert und uns den Weg bereitet.

Wir erleben eine wirklich persönliche, individuelle Beratung, in der man auch menschlich so angenommen wird, wie man ist. Die Arbeit bringt uns das Geld. Und die positiven Rückmeldungen unserer Patienten bringen Lebensqualität und einen guten Schlaf.

Zahnarzt Jan Svensson, Schwäbisch Hall www.zahnaerzte-nina-und-jan-svensson.de

(Das Interview wurde am 14.06.2017 geführt)