Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Seminardetails

Heute schon gelobt? - Anerkennung im Job senkt das Krankheitsrisiko

Nichts gesagt, ist genug gelobt - das sagt manch „sparsamer“ Praxisinhaber gern. Mit Lob gehen Praxisinhaber generell nämlich recht genügsam um. Und das ist gar nicht gut für die Gesundheit. Denn Menschen benötigen Lob und Anerkennung wie die Luft zum Atmen. Die Gefühle, die sie in unserem Organismus auslösen, helfen uns, gesund zu bleiben. Anerkennung ist ein kostenloser und nebenwirkungsfreier Glücklichmacher.    

Wer ausreichend gelobt wird, fühlt sich angespornt und steckt sich höhere Ziele. Das hat der amerikanische Psychologe Prof. Albert Bandura nachgewiesen. Lob ist wie ein guter Lohn oder eine gute Bezahlung. Es kann den Einsatzwillen über Monate hinweg steigern.

Leider werden Mitarbeiter und auch wir viel zu selten gelobt, haben Medizinsoziologen ermittelt. Die meisten Menschen fühlen sich nicht genügend gewürdigt - vor allem nicht im Beruf. Lob scheint in deutschen Firmen und Praxen Mangelware zu sein. Viel öfter wird ordentlich gemeckert und genörgelt. Wenn die Belohnung - die seelische Schmiere - ausbleibt, werden die Menschen nachweislich häufiger krank.  Also, machen Sie es besser!

Aus dem Inhalt:
Richtig loben will gelernt sein.

Wenn Sie loben, dann sollte das Lob folgenden Kriterien standhalten:
 - Ein Lob muss aufrichtig sein.
 - Ein Lob muss zeitnah sein.
 - Ein Lob will verdient sein.
 - Ein Lob gibt es nur für gewünschtes  Verhalten.
 - Ein Lob gibt es auch für scheinbar Selbstverständliches.
 - Ein Lob muss eindeutig, ehrlich und herzlich sein.

Machen Sie keine Pauschalaussagen, verwenden Sie keine Worthülsen, übertreiben Sie es nicht und verstellen Sie sich nicht!

Ertappen Sie Ihre Mitarbeiter beim "gut sein"!

Teilnehmer des Seminars sagten:

"Kock + Voeste ist super - komprimierte Bereicherung, praxisnah und anschaulich!“

 

Weiterführende Artikel (Auswahl):


"Geld allein macht nicht glücklich"


"Glücklich-Macher - kostenlos und ohne Nebenwirkungen"

Termine und Veranstaltungsorte

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann kontaktieren Sie uns bitte und fragen nach unseren aktuellen Seminar-Terminen.