Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Personal führen - Mitarbeiterführung

Ihr wertvollstes Kapital: ein eingeschworenes Team.

Ihr Team bereichert den Kern Ihres beruflichen Wirkens um Charakter und Menschlichkeit. Schließlich prägen die Persönlichkeiten am Empfang oder hinter dem Verkaufstresen maßgeblich das Bild, mit dem Ihre Praxis, Apotheke oder Ihr Medizinisches Versorgungszentrum von Patienten und Kunden wahrgenommen wird. Und damit stellen Ihre Mitarbeiter einen entscheidenden Faktor für Ihr individuelles Entwicklungspotenzial dar.

Vertrauen in Ihre Mitarbeiter und die Wertschätzung ihres Engagements bilden die ideale Basis für eine verlässliche Zusammenarbeit, die Früchte trägt. Ihr Job ist es, Ihre Mitarbeiter für ihren täglichen Einsatz und eine gleichbleibend hohe Qualität ihrer Arbeit zu motivieren. Eine verantwortungsvolle und herausfordernde Aufgabe, für die wir Sie Schritt für Schritt schulen. Wir zeigen Ihnen, wie sich dank einer offenen Informations- und Kommunikationskultur, der persönlichen und wirtschaftlichen Anerkennung erzielter Erfolge und eines fairen, respektvollen Umgangs im Team das volle Potenzial Ihrer Mitarbeiter erschließen lässt.

Nutzen Sie alle Potenziale Ihres Praxisteams?

Ein erfolgreiches Praxisteam funktioniert so zuverlässig und präzise wie ein Schweizer Uhrwerk: Jeder kennt verlässlich seinen Platz und weiß immer genau, was zu tun ist. Auch Unvorhergesehenes stellt kein Problem dar – gemeinsam finden sich schnell und unkompliziert gute Lösungen. In einem Team, in dem es so rund läuft, gibt es kaum Personalprobleme und das positive Betriebsklima strahlt ab: Patienten, aber auch Praxismitarbeiter empfehlen ihre guten Erfahrungen gern weiter.

Im realen Leben wird dagegen vorhandenes Mitarbeiterpotenzial oft unzureichend genutzt. Dadurch bleibt die Praxisproduktivität hinter ihren Möglichkeiten. Geschieht hier nichts oder zu wenig, drohen negative Folgen: Ohne Entwicklung des Praxispersonals und positives Miteinander im Team zeigen sich Mitarbeiter unflexibel und meiden Verantwortung, Aufgaben werden nicht oder ungenügend erledigt, Fehlzeiten und Fluktuation nehmen zu.

Reibungen und Konflikte

Wo Menschen miteinander arbeiten, gibt es Reibungen. Jedes Individuum hat eigene Bedürfnisse, Ziele, Erwartungen, Vorstellungen über Methoden, Wertvorstellungen und auch Sympathien oder Antipathien. Die Reibungen, die dadurch entstehen, sind per se nicht schädlich. Negativ werden diese erst durch Unfähigkeit, sie konstruktiv zu lösen.

Ungelöste Reibungen und Konflikte führen zum Verlust von Produktivität. Stattdessen bauen sich Spannungen, physischen und psychischen Störungen auf und als Folge kommt es zu krankheitsbedingten Ausfällen, Kündigungen, Burnout.

Konflikte im Team?

Als Praxisinhaberin oder Praxisinhaber ist es manchmal schwierig mitzubekommen, wenn es Konflikte im Team gibt. Wachsamkeit tut gut, denn unbehandelte Konflikte beeinträchtigen den Praxiserfolg und führen gegebenenfalls bis in die Praxiskrise.

Die Beantwortung einiger Fragen kann Hinweise auf Konflikte im Team geben:

  • Bleiben Aufgaben manchmal liegen oder werden „vergessen“?
  • Verstummen Gespräche Ihrer Mitarbeiter manchmal, wenn Sie den Raum betreten?
  • Nehmen die Krankmeldungen in Ihrem Team zu?
  • Denken Sie manchmal, es könnte irgendwie besser laufen?

Konfliktlösung ist Führungsaufgabe

Wenn Sie merken, dass es in Ihrer Praxis "irgendwie nicht richtig rund läuft", handeln Sie schnell. Warten Sie nicht einfach ab. Gehen Sie dem Konflikt auf den Grund und suchen Sie, bei Bedarf gern mit der Unterstützung von Kock + Voeste, gemeinsame Lösungen.

Aus der Praxis:

Zusammenwachsen für starke Leistungen!
Eine Praxisinhaberin beobachtete hilflos, wie sich die Mitarbeiterbindung von durchschnittlich acht Jahren immer drastischer verkürzte. Inspiriert von einer Veranstaltung zur Mitarbeiterführung, wandte sich die Ärztin an Kock + Voeste. In Interviews und Workshops kristallisierte sich heraus: Fehlende Anerkennung und öffentliche Kritik, mangelnde Work-Life-Balance und unangemessene Anforderungen waren für den anhaltenden Mitarbeiterfrust verantwortlich. Die Lösung: klar definierte Stellenbeschreibungen, individuelle Zielvereinbarungen und regelmäßige Mitarbeitergespräche. Wir begleiten unsere Mandantin und ihr Team dabei, die gute Arbeitsatmosphäre langfristig zu erhalten – auch, um damit die Patientenzufriedenheit und den Umsatz zu fördern.
Als Team neue Möglichkeiten entdecken:
Die herausragende Bedeutung professioneller Mitarbeiterführung beschrieb die Ärztin selbst wie folgt: “Wenn wir uns uneinig sind, gibt es wenig, was wir tun können. Wenn wir uns einig sind, gibt es wenig, was wir nicht tun können!“ Ein eingeschworenes und zufriedenes Team stärkt auch Ihnen den Rücken. Und gestaltet Ihren Erfolg aktiv mit.